Sustainability Update Service | Juni 2024
Sustainability Update Service Sustainability Update Service | Juni 2024
Wir blicken in der Juni-Ausgabe von unserem Sustainability Update Service auf eine erfolgreiche RECON in Loipersdorf zurück und informieren Sie wieder mit den aktuellsten Neuigkeiten aus dem Bereich Nachhaltigkeit.
5 min read |
Sustainability Update Service | Mai 2024
Sustainability Update Service Sustainability Update Service | Mai 2024
Bleiben Sie am Puls der Zeit mit unseren Sustainability News! In dieser Ausgabe: Veranstaltungen, bei denen unser ESG-Team vor Ort war, eine aktuelle ESG-Studie von Grant Thornton Germany, zahlreiche Neuigkeiten aus dem Bereich Sustainability und vieles mehr.
5 min read |
EU-Lieferkettenrichtlinie: Vorläufige Einigung erzielt
Blog.Sustainability EU-Lieferkettenrichtlinie: Vorläufige Einigung erzielt
Mit der vorläufigen Einigung zur Corporate Sustainability Due Diligence Directive (CSDDD) wurde ein weiterer Meilenstein des European Green Deal erreicht. Die CSDDD rückt erstmals die unternehmerische Sorgfaltspflicht gegenüber Menschenrechten und Umwelt entlang der gesamten Wertschöpfungskette in den Vordergrund. Die Relevanz der Thematik wird durch die weitreichenden Sanktionen hervorgehoben.
6 min read |
Wichtige Neuerungen: ESRS angenommen und Änderung CSRD-Schwellenwerte angepasst
Blog.Sustainability Wichtige Neuerungen: ESRS angenommen und Änderung CSRD-Schwellenwerte angepasst
Die ESRS (European Sustainability Reporting Standards) sind mit Ablauf der Einspruchsfrist von Europäischem Rat und Parlament mit 21. Oktober 2023 angenommen. Unternehmen, die der CSRD unterliegen, müssen ab dem 1. Januar 2024 die nicht-finanzielle Erklärung verpflichtend nach den ESRS erstellen. Parallel wurde durch die EU-Kommission eine Anhebung der Größenkriterien vorgeschlagen, wodurch sich der Anwenderkreis der CSRD voraussichtlich verringern wird.
Dr. Timo Goßler
| 3 min read |
Europäische Nachhaltigkeitsstandards für KMUs
Blog.Sustainability Europäische Nachhaltigkeitsstandards für KMUs
Die EFRAG hat Entwürfe für zwei Nachhaltigkeitsberichtsstandards für KMUs zur Begutachtung veröffentlicht (ESRS LSME und ESRS VSME). Damit wird klarer, in welchem Umfang große Unternehmen Nachhaltigkeitsinformationen von KMUs verlangen können, da der ESRS LSME für kapitalmarkorientierte KMUs die Obergrenze hierfür vorgibt. Der freiwillige Standard für nicht kapitalmarkorientierte KMUs wiederum soll bei der Standardisierung von Nachhaltigkeitsdaten für die Beantwortung von Anfragen von Geschäftspartnern unterstützen.
3 min read |
Digitale Nachhaltigkeitsberichterstattung mit der ESRS XBRL-Taxonomie
Blog.Sustainability Digitale Nachhaltigkeitsberichterstattung mit der ESRS XBRL-Taxonomie
Die EFRAG hat den Entwurf der ESRS XBRL-Taxonomie für die digitale Kennzeichnung der Nachhaltigkeitsberichterstattung verabschiedet. Unternehmen, die der CSRD unterliegen, haben künftig ihre Berichte in diesem elektronischen Format offenzulegen. Nachhaltigkeitsinformationen werden dadurch einfacher zugänglich und die Transparenz erhöht.
4 min read |
Das bedeutet die CBAM-Meldepflicht bis 31. Januar für Ihr Unternehmen
Blog.Sustainability Das bedeutet die CBAM-Meldepflicht bis 31. Januar für Ihr Unternehmen
Die Europäische Union hat im Juli 2021 eine Verordnung über den CO2-Grenzausgleichsmechanismus (CBAM – Carbon Border Adjustment Mechanism) erlassen, die ab 1. Oktober 2023 in Kraft trat. Dieser Mechanismus soll die Wettbewerbsfähigkeit der EU-Industrie schützen, und die globalen Treibhausgasemissionen senken, indem er für den Import von bestimmten CO2-intensiven Waren aus Drittländern einen Preis festlegt.
Dr. Timo Goßler
| 4 min read |
Sustainability: Das Wichtigste zu CSRD & ESRS auf einen Blick
Blog.Sustainability Sustainability: Das Wichtigste zu CSRD & ESRS auf einen Blick
Ab dem Geschäftsjahr 2025 müssen große Unternehmen verpflichtend eine nichtfinanzielle Erklärung nach der CSRD (Corporate Sustainability Reporting Directive) als Teil des Lageberichts erstellen. Die detaillierten Angabepflichten werden in den ESRS (European Sustainability Reporting Standards) geregelt. Wir fassen für Sie zusammen, was Sie für eine erfolgreiche Berichterstattung nach CSRD und ESRS wissen müssen.
Dr. Timo Goßler
| 10 min read |
12 ESRS final: Europäische Kommission verabschiedet delegierten Rechtsakt
BLOG.SUSTAINABILITY 12 ESRS final: Europäische Kommission verabschiedet delegierten Rechtsakt
Per 31. Juli 2023 hat die Europäische Kommission den delegierten Rechtsakt über die ersten 12 ESRS (European Sustainability Reporting Standards) verabschiedet. Dies betrifft die beiden Cross-Cutting Standards sowie 10 Standards zu ESG-relevanten Themen.
Mag. Marlene Halikias, CVA
| 4 min read |
ISSB veröffentlicht internationale Sustainability Standards
BLOG.SUSTAINABILITY ISSB veröffentlicht internationale Sustainability Standards
Das International Sustainability Standards Board (ISSB) hat die ersten beiden Nachhaltigkeitsstandards veröffentlicht. Die verpflichtende Anwendung hängt von der Übernahme in nationales Recht der einzelnen Staaten ab. Durch die Standardentwicklung auf europäischer Ebene im Rahmen der CSRD ist abzuwarten, inwiefern die Standards des ISSB in der EU verbindlich werden. Für global agierende Unternehmen kann sich durch Aktivitäten in Nicht-EU Ländern zukünftig eine Verpflichtung ergeben.
4 min read |
Konsultationsentwurf der ESRS von EU-Kommission veröffentlicht: ESRS E1 Klimawandel und S1 Eigene Belegschaft nicht mehr verpflichtend anzuwenden (sondern abhängig von der Wesentlichkeitsanalyse)
BLOG.SUSTAINABILITY Konsultationsentwurf der ESRS von EU-Kommission veröffentlicht: ESRS E1 Klimawandel und S1 Eigene Belegschaft nicht mehr verpflichtend anzuwenden (sondern abhängig von der Wesentlichkeitsanalyse)
Das International Sustainability Standards Board (ISSB) hat die ersten beiden Nachhaltigkeitsstandards IFRS S1 und IFRS S2 veröffentlicht. Zusammen markieren sie den Beginn einer neuen Ära, in der international berichterstattende Unternehmen zur Angabe von Nachhaltigkeitsinformationen verpflichtet werden.
2 min read |
CO2-Grenzausgleich: Künftig werden Emissionen von Waren aus Drittländern bepreist
BLOG.SUSTAINABILITY CO2-Grenzausgleich: Künftig werden Emissionen von Waren aus Drittländern bepreist
Mit dem CO2-Grenzausgleich werden künftig importierte Waren aus Drittländern mit einem Kohlenstoffpreis versehen. Bereits ab Oktober 2023 bestehen Meldepflichten für Importe aus Drittländern. In diesem Beitrag informieren wir Sie im Detail über den CO2-Grenzausgleich und dessen Auswirkungen.
3 min read |
EU-Lieferkettengesetz: Was kommt auf Unternehmen zu?
BLOG.SUSTAINABILITY EU-Lieferkettengesetz: Was kommt auf Unternehmen zu?
Bereits im Februar 2022 legte die Europäische Kommission einen Richtlinien-Vorschlag betreffend eines EU-Lieferkettengesetzes vor („Corporate Sustainability Due Diligence Directive“; kurz CSDDD), nun hat der Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments seine Positionierung zu diesem beschlossen.
Mag. Marlene Halikias, CVA
| 3 min read |
Die EU-Taxonomieverordnung für Nicht-Finanzunternehmen
BLOG.SUSTAINABILITY Die EU-Taxonomieverordnung für Nicht-Finanzunternehmen
Zur Erreichung der Ziele des European Green Deal müssen Investitionen in nachhaltige Projekte gelenkt werden. Um diese zu identifizieren, werden Unternehmen zur Offenlegung verpflichtet, welche Wirtschaftstätigkeiten der EU-Taxonomieverordnung entsprechen und damit „nachhaltig“ sind. Neben den bisherigen Umweltzielen 1 und 2 wurden die vorgeschlagenen Bewertungskriterien für die weiteren Umweltziele 3 bis 6 veröffentlicht und die EU-Definition von „Nachhaltigkeit“ wird damit konkreter.
5 min read |
Verlängerung des Energiekostenzuschusses
Blog.Sustainability Verlängerung des Energiekostenzuschusses
In diesem Beitrag informieren wir Sie über die neuesten Entwicklungen im Bereich des Energiekostenzuschusses. Der Arbeits- und Wirtschaftsminister hat kürzlich neue Details zur Ausweitung des Energiekostenzuschusses bekannt gegeben.
Mag. Gerda Leimer
| 4 min read |

21 März Bereits stattgefunden
14 März Bereits stattgefunden

Grant Thornton Austria: Ausbau der Sustainability Services mit dem internationalen Experten Timo Goßler

Oktober 2023

Mit Timo Goßler hat das internationale Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen Grant Thornton Austria einen hervorragenden, international vernetzten Nachhaltigkeitsexperten gewonnen, der seit 1. September 2023 als Partner den Bereich Sustainability Services verantwortet.