insight featured image
Neue Formen der Unternehmenskultur setzen auf Innovation, Zusammenarbeit und Empathie. Darauf basierende Führungsmodelle sollten systematisch etabliert und weiterentwickelt werden.
Contents

Während der Corona-Pandemie ist deutlich geworden, wie wichtig jeder einzelne Mitarbeiter für ein Unternehmen ist, um Krisenzeiten zu meistern. In der Post-Corona-Ökonomie sollten Führungskräfte daher nicht nur die Anpassungsfähigkeit und die Belastbarkeit von Unternehmen erhöhen, sondern auch Kommunikation und Verbundenheit zur Belegschaft. Der International Business Report (IBR) 2021 von Grant Thornton zeigt, dass Unternehmen, die diese Eigenschaften in den Vordergrund stellen, besonders erfolgreich sind. Angesichts der Herausforderungen und Chancen, die sich aus den Folgen der Pandemie ergeben, profitieren sie durch ihren Schwerpunkt auf Innovation, Zusammenarbeit und Empathie. Im folgenden Artikel geben unsere Experten einen Überblick über Herausforderungen und Rahmenbedingungen für das Etablieren neuer Führungsmodelle:

Inclusively leading through change

Sie haben noch Fragen? Unserer Expertin Claudia Modarressy steht Ihnen gerne zur Verfügung.