IFRS

IFRS - COVID 19: Going concern-Prämisse

Die Auswirkungen von COVID-19 werden erhebliche Auswirkungen auf die Annahme haben, dass das Unternehmen fähig sein wird, den Geschäftsbetrieb fortzuführen (going-concern Prämisse).

Unternehmen, die noch im letzten Jahr unter dieser Annahme bilanziert haben, können unter den geänderten Rahmenbedingungen diese möglicherweise nicht mehr aufrechterhalten.  In vielen Fällen wird die Anwendung des Grundsatzes der Unternehmensfortführung mit erheblichen Unsicherheiten verbunden sein bzw. auf Basis von Einschätzungen erfolgen. Diese sind im Abschluss zu erläutern.

Zur Broschüre "IFRS - COVID 19: Going concern considerations"

Bei weiterführenden Fragen stehen Ihnen unsere ExpertInnen Christoph Zimmel und Rita Gugl gerne zur Verfügung.