News. Steuern.

Abgabenänderungsgesetz 2014

Mag. Werner Leiter Mag. Werner Leiter

Am 24. Februar 2014 wurde die Regierungsvorlage des Abgabenänderungsgesetzes 2014 im Nationalrat beschlossen. Der Großteil der neuen Bestimmungen tritt mit 1. März 2014 in Kraft. In dieser Ausgabe finden Sie eine Zusammenfassung der wesentlichen geplanten Änderungen in den wesentlichen Gesetzesmaterien:

  • Entfall der Verrechnungs- und Vortragsgrenze
  • Änderung der Bestimmungen zur Auslandsverlustverwertung
  • Gewinnfreibetrag
  • Abzinsung langfristiger Rückstellungen
  • Erweiterung der beschränkten Steuerpflicht für Zinseinkünfte
  • Ende der steuerlichen Begünstigung für "Golden Handshakes"
  • Aus für die GmbH light
  • Abschaffung der Gesellschaftsteuer
  • Kleinbetragsrechnungen
  • Erhöhung der Zuschläge auf die motorbezogene Versicherungssteuer und Kraftfahrzeugsteuer
  • Änderungen der Normverbrauchsabgabe (NoVA)
  • Erhöhung der Schaumwein- und der Alkoholsteuer
  • Änderung des Tabaksteuergesetztes
  • Gruppenbesteuerung
  • Einschränkung der Abzugsfähigkeit von Zinsen und Lizenzgebühren im Konzernverbund
  • Abzugsverbot von Zinsen auf fremdfinanzierten Beteiligungserwerb
  • Ausschluss des Betriebsausgabenabzugs für Gehälter über EUR 500.000 

Das Grant Thornton Team wünscht Ihnen viel Vergnügen beim Lesen und steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.