Update.Global Mobility

COVID-19: Einreise nach Österreich

Mag. Christoph Schmidl Mag. Christoph Schmidl

Die Einreise nach Österreich ist zurzeit aus vielen Ländern ohne Einschränkungen möglich. Allerdings gelten für die Einreise aus Risikogebieten oder aus Staaten, die als nicht sicher hinsichtlich der COVID-19-Verbreitung klassifiziert wurden, Test- bzw. Quarantänepflichten. Eine aktuelle Übersicht finden Sie hier (Stand: 20.10.2020):

 

Einreisebestimmungen nach Österreich | Stand: 20.10.2020

 

Einreise ohne Einschränkungen

Bei der Einreise nach Österreich aus Staaten, die als sicher eingestuft werden, gelten keine Einschränkungen. Allerdings dürfen sich die betreffenden Personen innerhalb der vergangenen zehn Tage vor der Einreise nach Österreich nur in als sicher klassifizierten Ländern bzw. Gebieten aufgehalten haben, unabhängig von der Staatsbürgerschaft oder dem Wohnsitz. Zu den sicheren Staaten und Gebieten zählen (Stand 20.10.2020):

  • Australien,
  • Belgien, Bulgarien (mit Ausnahme der Regionen Blagoevgrad, Burgas, Dobrich, Gabrovo, Jambol, Kardzhali, Montana, Plovdiv, Rasgrad, Shumen, Sliven, Smoljan, Sofia, Stara Zagora, Targovishte, Varna),
  • Dänemark, Deutschland,
  • Estland,
  • Finnland, Frankreich (ausgenommen die Regionen Île-de-France und Provence-Alpes-Côte d'Azur),
  • Griechenland, Großbritannien,
  • Irland, Island, Italien,
  • Japan,
  • Kanada, Kroatien (nur die Regionen Brod-Posavina, Istrien, Koprivnica-Križevci, Osijek-Baranja, Šibenik-Knin, Varaždin, Zadar),
  • Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg,
  • Malta, Monaco,
  • Neuseeland, Niederlande, Norwegen,
  • Polen, Portugal (ausgenommen Lissabon und Norte),
  • Republik Korea,
  • San Marino, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien (nur die Kanaren!),
  • Tschechien (ausgenommen Prag),
  • Ungarn, Uruguay,
  • Vatikan,
  • Zypern

 

Durchreise durch Österreich

Durchreise aus einem sicheren Land

Die Durchreise durch Österreich ist ohne Einschränkungen möglich. Die Durchreisenden müssen allerdings glaubhaft machen, dass sie sich in den letzten 10 Tagen in keinem anderen Staat als den oben genannten sicheren Ländern aufgehalten haben.

Durchreise aus allen anderen Ländern

Die Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp ist ohne Einschränkung möglich, sofern die Ausreise sichergestellt ist Zur Bestätigung sind die Durchreisenden allerdings verpflichtet, eine Erklärung vollständig auszufüllen und mit ihrer Unterschrift zu bestätigen. "Unerlässliche Unterbrechungen" sind gestattet, dies betrifft laut Gesundheitsministerium z.B. kurze Tankstopps oder Toilettenpausen - längere Unterbrechungen, etwa zur Einnahme von Speisen in Restaurants, sind dagegen untersagt. 

 

Einreise aus Risikogebieten

Die Liste der Risikogebiete wird vom österreichischen Außenministerium ständig aktualisiert. Derzeit sind folgende Länder als Risikogebiete eingestuft (Stand 20.10.2020):

  • Ägypten, Albanien, Andorra, Argentinien,
  • Bahrain, Bangladesch, Belarus, Bosnien-Herzegowina, Brasilien, Bulgarien (nur die Regionen Blagoevgrad, Burgas, Dobrich, Gabrovo, Jambol, Kardzhali, Montana, Plovdiv, Rasgrad, Shumen, Sliven, Smoljan, Sofia, Stara Zagora, Targovishte, Varna),
  • China (nur Provinz Hubei), Chile, Costa Rica, 
  • Ecuador,
  • Frankreich (nur die Regionen Île-de-France und Provence-Alpes-Côte d'Azur),
  • Indien, Indonesien, Iran, Israel,
  • Kosovo, Kroatien, (mit Ausnahme der Regionen Brod-Posavina, Istrien, Koprivnica-Križevci, Osijek-Baranja, Šibenik-Knin, Varaždin, Zadar), Kuwait,
  • Malediven, Mexiko, Moldau, Montenegro, 
  • Nigeria, Nordmazedonien, 
  • Pakistan, Peru, Philippinen, Portugal (nur noch Lissabon und Norte), Rumänien, Russische Föderation,
  • Senegal, Serbien, Spanien (mit Ausnahme der Kanaren), Südafrika,
  • Tschechien (nur Prag),  Türkei, 
  • Ukraine, USA.

-> alle Reisewarnungen des Bundesministeriums

Bei der Einreise aus den genannten Ländern muss ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder englischer Sprache über einen negativen PCR-Test vorgelegt werden. Wenn bei der Einreise aus den genannten Ländern kein negativer PCR-Test (nicht älter als drei Tage bzw. 72 Stunden) vorgelegt wird und die unmittelbare Ausreise nicht gewährleistet ist, dann muss die einreisende Person

  • unverzüglich eine 10-tägige Quarantäne antreten und
  • innerhalb von 48 Stunden einen PCR-Test durchführen lassen.
  • Im Falle eines negativen Testergebnisses kann die Quarantäne beendet werden.
  • Kinder bis zum vollendeten 10. Lebensjahr, die in Begleitung von Erwachsenen reisen, benötigen keinen Test für die Einreise. Für alleinreisende Kinder gelten allerdings dieselben Einreiseregelungen wie für Erwachsene.

Ankommende, die aus einem Risikogebiet nach Österreich einreisen und kein ärztliches Zeugnis mitführen, müssen eine "Erklärung zur Ein- und Durchreise" ausfüllen und unterschreiben.

 

Besonders berücksichtigungswürdige Gründe im familiären Kreis

Die Beschränkungen der Einreiseverordnung gelten nicht

  • für den regelmäßigen Besuch des Lebenspartners/der Lebenspartnerin
  • sowie für Einreisen aus unvorhersehbaren, unaufschiebbaren, besonders berücksichtigungswürdigen Gründen im familiären Kreis (dazu zählen z.B. Krankheits- und Todesfälle, Begräbnisse, Geburten).
  • Für planbare Ereignisse im familiären Kreis, wie beispielsweise Hochzeiten, Taufen und Geburtstagsfeiern gelten hingegen die generellen Einreisebestimmungen.

 

Uneingeschränkte Einreise für bestimme Personengruppen

Zudem ist die Einreise ohne Einschränkungen aus folgenden Gründen möglich:

  • Personen, die zur Aufrechterhaltung des Güter- und Personenverkehrs, einreisen
  • Personen, die aus zwingenden Gründen der Tierversorgung oder für land- und forstwirtschaftlich erforderliche Maßnahmen im Einzelfall einreisen.
  • Personen, die im Rahmen einer beruflichen Überstellungsfahrt/eines Überstellungsfluges einreisen.
  • Personen, die im zwingenden Interesse der Republik einreisen.
  • Transitpassagiere bzw. die Durchreise durch Österreich ohne Zwischenstopp, die auch bei ausschließlich unerlässlichen Unterbrechungen vorliegt.
  • Personen, die im Rahmen des regelmäßigen Pendlerverkehrs zu beruflichen Zwecken einreisen oder wiedereinreisen, sofern es sich nicht um Personenbetreuer/innen handelt.
  • Personen, die im Rahmen des regelmäßigen Pendlerverkehrs zur Teilnahme am regelmäßigen Schul- und Studienbetrieb einreisen oder wiedereinreisen.
  • Personen, die im Rahmen des regelmäßigen Pendlerverkehrs zu familiären Zwecken oder zum Besuch der Lebenspartnerin/des Lebenspartners einreisen oder wiedereinreisen.
  • Personen, die zur Durchführung einer Repatriierungsfahrt/eines Repatriierungsfluges einreisen.
  • Personen, die Österreich ohne Zwischenstopp wieder verlassen (Durchreise).
  • Personen in Einsatzfahrzeugen im Sinne des § 26 StVO bzw. Fahrzeugen im öffentlichen Dienst im Sinne des § 26a StVO.

Ebenfalls ausgenommen von den von Einschränkungen bei der Einreise nach Österreich sind Personen, die zur Inanspruchnahme unbedingt notwendiger medizinischer Leistungen einreisen und entweder die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen, der Pflichtversicherung in der Krankenversicherung in Österreich unterliegen, oder über eine aus besonders berücksichtigungswürdigen medizinischen Gründen ausgestellte Behandlungszusage einer österreichischen Krankenanstalt verfügen.

 

PCR-Test am Flughafen Wien

Für ankommende Passagiere besteht die Möglichkeit, einen molekularbiologischen Covid-19-Test (PCR-Test) direkt am Flughafen Wien machen zu lassen. Das Ergebnis soll innerhalb von etwa 3 Stunden vorliegen. Bei einem negativen Befund ist grundsätzlich keine 10-tägige Quarantäne nach Ankunft in Österreich anzutreten. Eine bereits angetretene Quarantäne kann für EU-Staatsbürger durch ein negatives Testergebnis vorzeitig beendet werden. Die Kosten für den Test belaufen sich auf EUR 120,– (Preis inkl. MwSt.). Weiterführende Informationen finden Sie unter www.viennaairport.com/coronatest

 

Sie haben noch Fragen? Unser Experte Christoph Schmidl steht Ihnen gerne zur Verfügung.

 

-> Reiseinformationen Österreich

-> Reiseinformationen ÖAMTC

-> Für Reiserückkehrer: Handbuch COVID-19: Urlaub und Entgeltfortzahlung

 

Weitere Artikel und Hilfestellungen finden Sie in unserem Corona-Hub