BLOG.ASSURANCE

Konzernzwischenabschluss 2018

Grant Thornton entwickelt mit seinem IFRS-Team Leitlinien, die das Engagement seiner Mitgliedsunternehmen für eine qualitativ hochwertige, konsistente Anwendung der IFRS unterstützen. Die neuesten Erkenntnisse teilen wir mit der Veröffentlichung „Beispiel: Konzernzwischenabschluss 2018".

Diese Publikation spiegelt die kollektive Erfahrung unserer Experten für das IFRS-Team und die Mitgliederfirmen wider. Es soll das „Look and Feel" von IFRS-Zwischenabschlüssen veranschaulichen und ein realistisches Beispiel für deren Darstellung sein.

Die Publikation ist ein verkürzter Zwischenabschluss für einen sechsmonatigen Berichtszeitraum, der am 1. Januar 2018 beginnt. Er basiert auf den Aktivitäten und Ergebnissen einer fiktiven Beratungs-, Dienstleistungs- und Einzelhandelsgruppe, ein beispielhafter Konzern und seine Tochtergesellschaften, der seit mehreren Jahren IFRS-Abschlüsse erstellt, darunter halbjährliche Zwischenberichte gemäß IAS 34 „Zwischenberichterstattung“ (IAS 34) zum 30. Juni 2018.

Die Veröffentlichung wurde überprüft, sodass Änderungen in IAS 34 und in anderen IFRS, die für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr gelten, aktualisiert werden konnten. Insbesondere spiegeln sie die Übernahme von IFRS 9 „Finanzinstrumente" und IFRS 15 „Erlöse aus Verträgen mit Kunden“, die für Geschäftsjahre in Kraft treten, die am oder nach dem 1. Januar 2018 beginnen.

Bei der Erfüllung des IAS 34 hat ein Unternehmen die Wahl, einen verkürzten Satz von Zwischenabschlüssen oder einen vollständigen IFRS-Abschluss zu erstellen. Diese Publikation stellt einen verkürzten Zwischenabschluss dar, der auf den Anforderungen von IAS 34.8 basiert. Wenn ein vollständiger Abschluss im Zwischenbericht vorgelegt wird, müssen Form und Inhalt die Anforderungen des IAS 1 erfüllen (IAS 34.9).

 

Lesen Sie den gesamten Report hier [ 281 kb ] (englisch)

 

[ 281 kb ]