• Eine Europa-Reise in Sachen Rechnungslegung. 21.11.2016

Eine Europa-Reise in Sachen Rechnungslegung

Das Fachbuch „Der neue UGB-Abschluss“ aus dem Hause Manz bietet dem Leser erstmals in der österreichischen Fachliteratur die Möglichkeit, auf den übersetzten Originaltext zurückzugreifen. Die Herausgeber, Josef Töglhofer und Alexandra Winkler-Janovsky von Grant Thornton Unitreu, geben in dem in Deutsch und Englisch verfassten Werk einen praxisbezogenen Überblick über die wesentlichen Neuerungen des UGB durch RÄG 2014. 

Das Buch richtet sich an Praktiker in Österreich und im Ausland, welche mit der Erstellung von Abschlüssen nach UGB konfrontiert sind.

Die Vorteile liegen auf der Hand: rasche Information für den Leser, der sich einenersten Überblick über die gesetzlichen Vorschriften in Österreich verschaffen will, gezielte Information für den Leser, der sich über bestimmte Details der gesetzlichen Vorschriften vertiefend informieren will, und Hilfestellung bei Übersetzungsarbeiten und Vertragsgestaltungen.

Unter Mitwirkung von Univ.-Prof. Dr. Manfred Straube entstand eine Europa-Reise in Sachen Rechnungslegung. Anhand verschiedener Mitgliedstaaten der EU wird untersucht, wie die von der EU-Rechnungslegungsrichtlinie ermöglichten Wahlrechte in den betreffenden Staaten umgesetzt wurden.

Ebenfalls mitgewirkt haben dankenswerterweise folgende Kollegen unseres Unternehmens: Bettina Arthold, BA; Barbara Böröndi, BA; Mag. Michael Brookhouse-Pasterniak; MMag. Joachim Fischbacher; Mag. (FH) Veronika Gregory; Mag. (FH) Katrin Groiss; Raphael Holzinger, MSc, LL.M.; Mag. Eginhard Karl; Mag. (FH) Wolfgang Laserer; Mag. Werner Leiter; Peter Medlitsch, MSc; Mag. Karl Newertal; Mag. Christian Pajer; Daniel Petsch, BA; Univ.-Doz. Dr. Walter Platzer; Mag. Philipp Rath; Mag. Bernhard Riedl; Manuela Rod, MA; Dr. Franz Schiessel; Max Sedlacek, LL.M.; Mag. Jürgen Töglhofer, MIM; Mag. (FH) Bettina Unterberger; Mag. Gerald Varga; Sophia Walcher, B.Sc.; Sandra Zankl, MA; MMag. Christoph Zimmel;

Das Rechnungslegungs-Änderungsgesetz (RÄG) 2014 stellt die wohl tiefgreifendste Änderung des UGB seit vielen Jahren dar: Ausweis, Gliederung, aber auch Bewertungsfragen im Jahresabschluss werden in Umsetzung der EU-Rechnungslegungsrichtlinie 2013/34/EU teils grundlegend neu geregelt. Mit dem Abschlussprüfungsrechts-Änderungsgesetz (APRÄG) 2016 wurde eine weitere Novelle des UGB im Nationalrat beschlossen, die auch die Umsetzung der neuen EU-Vorgaben im Bereich der Abschlussprüfung in Angriff nimmt.

Sie können das Buch hier bestellen

Herausgeber: Alexandra Winkler-Janovsky, +43 1 26262 44, alexandra.winkler-janovsky@at.gt.com;  Josef Töglhofer, +43 1 26262 78 , josef.toeglhofer@at.gt.com;
Übersetzung ins Englische: Mag. Peter Janovsky

 

 

 

Pressekontakt: Monika Mantler, +43 1 26262 845, monika.mantler@at.gt.com